Overblog Folge diesem Blog
Edit post Administration Create my blog
26. Februar 2012 7 26 /02 /Februar /2012 14:56

Tanke

Wenn man Banker an den Pranger stellen kann, Präsidenten und Abschreiber zum Rücktritt bringt, dann müsste es doch auch möglich sein, der Öl-Mafia das Handwerk zu legen.

Ich muss deshalb hier einfach mal ganz privat meinen Frust über diese Abzocker los werden!

Wen die Medien in der Zange haben, dem gnade Gott. Wer den Flashmob vor der Haustür hat, der hat verloren. Mit dem Internet im Hintergrund ist alles möglich.

Warum aber schaffen wir es trotz dieser Werkzeuge nicht, den Arals, Essos, Shells ... in diesem Land endlich das Handwerk zu legen? Warum wird dieses Kartell von uns geduldet?

Vergangenen Freitag bin ich etwa um 16.00 Uhr an unserer Tankstelle vorbeigefahren und habe den Dieselpreis von 1,449 Euro zur Kenntnis genommen. Als Dieselfahrer bin ich auf diesen Preis fixiert, für Benzin sieht die Geschichte vermutlich ähnlich aus.

Zwei Stunden später, also während des abendlichen Berufsverkehrs, habe ich diese Tankstelle erneut passiert und siehe da, der gleiche Kraftstoff kostete nun plötzlich 1,549 Euro.

Hallo --- Das sind 10 Cent!

An einem Freitag Nachmittag, wo selbst die Ölhändler so langsam an Feierabend und Wochenende denken, erhöht sich mal eben aus dem Nichts der Kraftstoffpreis  um 10 Cent!

Wem das als Peanuts erscheint, dem sei vorgerechnet:

Spritpreis-Kopie-1Der fixe Kostenanteil (Mineralölsteuer/Ökosteuer/ Erdölbevorratungsbeitrag) beläuft sich bei Dieselkraftstoff auf 47,39 Cent je Liter (siehe Tabelle). Die reinen Produktionskosten werden um diese Kostenanteile erhöht und darauf kommt dann noch die Mehrwertsteuer von 19%.

So lassen sich bei einem Endpreis von 1,449 Euro/Liter an der Tanke reine Produktionskosten von ca. 74,37 Cent/Liter zurückrechnen.

Erhöht sich der Endpreis auf 1,549 Euro/Liter, steigt der Produktionskostenanteil auf ca. 82,78 Cent/Liter.

Wie sieht das nun mit dem Profit bei so einer Aktion aus?

Bei einem Barrel-Preis von z.Zt. ca. 125 Dollar (entspricht aktuell ca. 93,20 Euro) kostet der Liter Rohöl momentan ungefähr 58,6 Cent/Liter.

Das bedeutet, dass bei 74,37 Cent/Liter die Differenz zum Rohölpreis -etwa 15,77 Cent je Liter-  zu einem hohen Anteil als Reingewinn von den Multis kassiert werden kann. Die darin enthaltenen anteiligen Kosten für Raffinerie und Transport sind vermutlich verschwindend gering.

Ein Preisaufschlag von 10 Cent an der Zapfsäule bringt Netto weitere 8,41 Cent (82,78 abzüglich 74,37) zusätzlich für jeden Liter und bedeutet folglich eine gigantische Profiterhöhung von weit über 50% - mal eben so!

Allein der Quartalsgewinn der Esso-Mutter Exxon lag im vierten Quartal 2011 bei 9,4 Milliarden Dollar, nach sogar 10,3 Milliarden im dritten Quartal. Diese Konzerne könnten sich ihr eigenes Griechenland leisten!

Deutschland diskutiert über den Ehrensold von guten oder weniger guten Bundespräsidenten.

Mit einer einzigen Tankfüllung hätte ich allein durch den Differenzbetrag von 10 Cent je Liter diesen Abzockern mehr hinterhergeworfen, als mein gesamter persönlicher Anteil am Ehrensold (ca. 0,25 Cent pro Bundesbürger für jeden Ruhestands-Präsidenten im Jahr) für alle noch lebenden und künftigen Bundespräsidenten, die ich noch erlebe, sein wird – ein Irrsinn!

Wann geht es diesem Kartell endlich an den Kragen. Es liegt an uns, wir haben es in der Hand!

Diesen Post teilen

Repost 0
Published by Finanzberatung HPW
Kommentiere diesen Post

Kommentare

Über Diesen Blog

  • : Der Finanz-Michel
  • Der Finanz-Michel
  • : In diesem Forum werden in unregelmäßigen Abständen Artikel über neue oder interessante Produkte und Lösungen aus der Finanz-/Fondsbranche zur Information und zur Kommentierung geblogged. Interessante Leserbeiträge sind herzlich willkommen. Ich freue mich auf reges Interesse. H.P. Weil
  • Kontakt

Suche

Impressum

Verantwortlich i.S.d. § 6 MDStV I & 6 TDG:
H.P. Weil
, Finanzanlagenvermittler gemäß Zulassung § 34f Abs. 1 S. 1 GewO vom 11.06.2013 durch die IHK für München und Oberbayern,
Balanstraße 55-59, 81541 München
(Registrierungsnummer D-F-155-RP5C-73)


Für weitere Details klicken Sie hier.